fbpx
Allgemein

Modernisierung scheitert an Breitbandausbau

Der Tierschutzverein Erding plant die Ausstattung des Tierheims mit modernen Überwachungskameras im Bereich der Hundehäuser und die Ausstattung der beiden Behandlungsräume mit Notebooks. Da es im Tierheim München bereits zu einem Diebstahl eines Hundes gekommen ist, möchte man hier vorsorgen, da das Tierheim weit außerhalb jeglichen Publikumsverkehrs liegt.

Da es allerdings am Standort des Tierheim Erding noch keinen Breitbandanschluss gibt und sich dieses, laut dem Breitbandpaten der Gemeinde Bockhorn Heinz Schoder, sehr schwierig gestaltet da derzeit auf dem Telekommunikationsmarkt keine wirtschaftlichen Angebote zu erhalten sind, wird es wohl vor 2022 kein Breitband an dem Standort des Tierheims Erding geben.

Deswegen möchte und kann der Tierschutzverein Landkreis Erding e.V. nun nicht länger warten und wird auf LTE setzen. „Die Versorgung am Tierheim mit LTE ist akzeptabel“, sagt Maik Wendelken der u. a. die IT des Tierheims betreut und weiter ausbauen möchte. „Um das Tierheim und seine Mitarbeiter an die moderne Welt anzubinden, müssen wir etwas tun da wir sonst den Anschluss verlieren“, so Wendelken.

Auch möchte der Tierschutzverein ein Intranet für seine Mitarbeiter im Tierheim aufbauen, über das sich die Mitarbeiter informieren können. Sei es Dienstpläne, Unterlagen zur Weiterbildung oder sonstige Dokumente, die für den Betrieb des Tierheims benötigt werden. Hierzu ist es allerdings nötig die technische Infrastruktur im Tierheim aufzubauen und zu betreiben.

Da in dem Tierheim keine Netzwerkinfrastruktur vorhanden ist und es zu aufwendig wäre ca. 300 Meter Netzwerkkabel im Tierheim zu verlegen, wird es auch nötig sein das Tierheim mit AVM Powerline Geräten zu „verkabeln“. „Diese Geräte haben sich in einem Test im Tierheim bereits sehr gut bewährt“ sagt Wendelken.

Ebenso soll im Eingangsbereich ein Infoscreen angebracht werden, wo den Besuchern des Tierheims Informationen präsentiert werden.

Wenn Sie das Tierheim hierbei unterstützen möchten, dann können Sie das wie folgt machen:

  • Entweder über die bereitgestellte Einkaufsliste bei Amazon. Die Liste auf Amazon.de finden unter folgendem Link: https://bit.ly/TSVBreitband,
  • Über die örtlichen Anbieter im Landkreis Erding, bitte beachten Sie hier ebenso die Liste auf Amazon.de, was genau an Hardware benötigt wird,
  • Als Spende mit dem Verwendungszweck „Breitband“ über eines unserer Spendenkonten.

Für die geleisteten Sach- und Geldspenden gibt es unter Vorlage der Rechnung/Überweisungsbeleg und der Anschrift unter der E-Mail-Adresse kontakt@tierschutzverein-erding.de selbstverständlich auch eine Spendenbescheinigung.

Wir bedanken uns bei ihnen für Ihre Unterstützung!